Anbetung

Im Jahr der Barmherzigkeit haben wir diese wichtige Form der Gottesbegegnung wieder neu belebt. Weil bei der Anbetung nichts "passiert", haben manche ihre Schwierigkeiten mit dieser Gottesdienstform. Aber nur scheinbar passiert bei der Anbetung nichts. In Wirklichkeit ist die Anbetung eine sehr intensive und intime Form der Gottesbeziehung. Wir schauen Gott an, er schaut uns an. Auf diese Weise kann er seine Liebe tief in unser Herz hineinsenden. Wir empfangen Liebe, Barmherzigkeit und Kraft für unser Leben.

Wir wollen jeden Freitag von 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr offene Anbetung (das heißt: jeder kann nach Wunsch kommen und gehen und selbst entscheiden, wie lange er bleiben möchte) in der Kirche "St. Katharina" in Reuth halten. Mit Gebeten, Texten, Stille und Lobpreis wollen wir vor dem Herrn verweilen. An Herz-Jesu-Freitagen ist die Anbetung im Anschluss an den Gottesdienst in Premenreuth. Die Anbetung ist jedoch kein Ersatz für den Besuch der Hl. Messe, sondern ein ganz besonderes spirituelles Angebot. Wir freuen uns auf zahlreiche Beter!

"In so vielen Schichten gibt es immer weniger Gläubige, und noch weniger Anbeter. Heute ist Beten die größte Wohltat, die man der Welt erweisen kann." Madeleine Delbrêl, Sozialarbeiterin im kommunistischen Ivry bei Paris (+ 1964)

Anbetung

Lassen Sie sich Zeit und Ruhe von Gott schenken!